Herbstliches Walnuss-Kräuter-Pesto

Zutaten für 1 kleines Glas (2 Portionen): 

2 kleine, frische Rosmarinzweige (ca. 2 Esslöffel - gehackt)

1/3 Bund Petersilie

6 Walnüsse 

1/3 Knoblauchzehe

3-4 EL Rapsöl

1 Spritzer Zitronensaft

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung: 

Die Walnüsse, die gewaschenen Kräuter und den Knoblauch grob hacken und in ein hohes Gefäß geben. 

Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gemeinsam pürieren. Man kann auch einen Blitzhacker dafür verwenden (dann wird das Pesto cremiger). 

Werden größere Mengen gemacht – das Peso in Gläser füllen und im Kühlschrank lagern. Es ist dann mindestens 2-4 Wochen haltbar. 

 

Schmeckt lecker zu Pasta, Ciabatta, Salat,..

Gutes Gelingen! 

10.Juni.2019

Ankündigung: Angebotserweiterung

Messung von Muskelmasse, Fettmasse, Wasserhaushalt
Ernährungszustand
Trainingszustand

Ab sofort sind Termine für eine BIA-Messung buchbar. Erfahren Sie wie sich Ihr Körper zusammensetzt und informieren Sie sich über dieses interessante neue Angebot. 

Rote-Rüben Germknödel Rezept

14. Februar.2019

Rezeptinspiration - Rote Rüben Germknödel

Das etwas andere Germknödel Rezept für Kochbegeisterte und Experimentierfreudige.

Zutaten für 12 kleine Knödeln:

Für die Knödel
400 g Dinkel-Vollkornmehl
100 g Dinkelmehl
42 g frischen Germ oder 14 g Trockenhefe
10 g Zucker
4 Eier
50 ml Rapsöl
200 - 250 ml Sojamilch oder Kuhmilch 1,5%

Für die Füllung:
150 g Rote Beete
150 g fettarmer Frischkäse (z.B.: Breso-Frischkäse mit Kräuter)
150 g Magertopfen
frischer Kren oder konservierter Kren
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zerbröckle den frischen Germ und gib 175 ml lauwarme Milch, sowie ein bisschen Mehl mit einem Schneebesen dazu und verühre das Ganze bis sich die Hefe aufgelöst hat. Dann das Dampferl an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen. Wenn du Trockenhefe verwendest kannst du dir das Dampferl sparen. Sobald das Ganze ein wenig aufgegangen ist die restlichen Zutaten einarbeiten und mit dem Händen oder einem Mixer mit Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Je nach Konsistenz musst du eventuell noch Mehl oder Flüssigkeit hinzufügen.

Für die Füllung die Petersilie fein hacken und die Rote Beete feinwürfelig schneiden. Das Ganze mit den restlichen Zutaten mischen, mit Salz und Peffer abschmecken und Kren je nach Geschmack dazu geben.

Den Teig in 12 ca. 80 g schwere Teigstücke teilen und zu Knödeln rollen. Ziehe die Knödel dann mit den Händen kreisförmig auseinander und füll die Knödel mit 2 TL der Füllung und verschließe sie gut. Das funktioniert am besten wenn du die Fülle genau in die Mitte gibst und den Teig dann darüberstülbst. Rolle die Knödel dann nocheinmal zu einer schönen Kugel und lasse die Knödelchen dann bis auf drei Viertel ihres Ausgangsvolumens aufgehen. Leg sie dazu am besten auf ein bemehltes Brett und decke sie mit einem sauberen Geschirrtuch ab.

Gare die Knödel dann in einem Dampfgarer oder in einem Siebeinsatz über köchelndem Wasser für ca. 15 Minuten. Wichtigs ist es nicht zuviele Knödel ins Sieb zu geben, damit sie nicht zusammenkleben.

Dekoriere die Knödel mit frisch gehackter Petersilie, einem Schuss Olivenöl und der restlichen Fülllung.
Ich habe zu den Knödeln Rote-Beete-Ragout gemacht und sie noch mit Parmesan bestreut.

Guten Appetit und gutes Gelingen!

(Rezept erstellt von Kathrin Gruber und erprobt von Julia Berger)